Mitgliedsverein

VfB Marsberg 1921 e.V.

Postanschrift:Postfach 11 18, 34418 Marsberg
Gründungsjahr:1921
Sportarten:Fußball
Fachverband:Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen e.V.
Mitgliederbestand:295 - Stand: 09.01.2018
Homepage:http://www.vfb-marsberg.de
Email:vorhanden, [kontaktieren]

Bei Fragen zum Verein oder dessen Sportangebot wenden Sie sich bitte an den unten genannten Vorstand!

Am 4. Juni 1921 wurde der Verein "VfB Marsberg" von den drei Sportlern Fuhrmann, Topf und Friedrich Emmerich gegründet. Zuerst wurde die Fußballabteilung ins Leben gerufen. Es hatten sich gleich nach der Gründung so viele Sportler zusammengefunden, dass man drei Senioren-Mannschaften und zwei Jugend-Mannschaften aufstellen konnte. Im Jahre 1928 wurden innerhalb des Vereins eine Herren- und eine Damen-Leichtathletikabteilung aufgestellt. Diese war so erfolgreich, dass sie weit über das Sauerland hinaus ihre Erfolge erzielte. Im gleichen Jahr schaffte die 1. Senioren-Mannschaft der Fußballabteilung den Aufstieg in die Bezirksklasse Sauerland. In dieser Klasse spielte sie bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges im Jahre 1939. Die Jugend-Mannschaften gehören im Kreis Brilon zu den Spitzen-Mannschaften und waren somit immer der Stolz des Vereins. Im Jahre 1946 wurde der Spielbetrieb wieder aufgenommen - man spielte in der Kreisklasse Brilon. Nach bereits zwei Jahren gelang der 1. Senioren-Mannschaft der Aufstieg in die Bezirksklasse Paderborn. Der Verein hatte sich zwischenzeitlich dem Sportverband »Kreis Warburg« angeschlossen.

Die 2. Senioren-Mannschaft spielte in diesem Kreis den technisch schönsten Fußball und war deshalb auch dort sehr erfolgreich. Die 1. Jugend-Mannschaft wurde im Jahre 1954 Kreismeister und spielte somit um die Ostwestfalen-Meisterschaft. Zu erwähnen bleibt aus dieser Zeit, dass der Verein von 1947 bis 1949 über eine Boxer-Staffel verfügte, die zu Wettkämpfen bis ins Ruhrgebiet reiste. Im Jahre 1975 wandte sich der Verein wieder dem Sportkreis Brilon zu und spielte mit der 1. und 2. Mannschaft in der Kreisliga A bzw. Kreisliga B. Im Jahre 1981 erreichte die 1. Mannschaft den Wiederaufstieg in die Bezirksliga, dem aber im folgenden Jahr der sofortige Abstieg folgte. Im Jahr 1989 wurde der sportliche Aufstieg des VfB eingeleitet. Die Initialzündung dazu gab der Fabrikant Claus Ritzenhoff am 6. Juni 1989. Zahlreiche Gewerbetreibende schlossen sich zu einem Sponsorenkreis zusammen.

U. a. konnten drei Spieler aus Dortmund verpflichtet werden. Mit einem Torverhältnis von 108 : 18 und mit 54 : 6 Punkten gab es die Mannschaft in der Kreisliga. Als Aufsteiger in die Bezirksliga folgte der direkte Aufstieg in die Landesliga. Nach der Landesligasaison 1991/92 folgte der Abstieg in die Bezirksliga. Aber mit 9 Punkten Vorsprung vor dem SSV Stockum wurde souverän der Wiederaufstieg in die Landesliga geschafft. Der überragende Torschütze in dieser Saison war Burkhard Hansmann mit 35 Treffern. Seit der Saison 1995/1996 spielt die C-Jugend in der Bezirksliga. Die absolut sportlichen Höhepunkte bescherte die Saison 1998/1999 !

Mit Trainer Hermann Rodehutskors errang die 1. Mannschaft die Meisterschaft in der Landesliga. Seit dem 7. Spieltag gab der VfB die Tabellenführung nicht mehr ab und am Pfingstmontag (24.05.1999) wurde vor 600 Zuschauern die Meisterschaft mit einem 5 : 0 Sieg gegen Bönen gefeiert. Bemerkenswert war, dass die Mannschaft nicht mit Spielern höherklassiger Vereine verstärkt, sondern mit 3 Spielern aus der eigenen A-Jugend und 4 Spielern aus der Kreisliga A ergänzt wurde.

Nach den ersten glücklosen Spielen in der Verbandsliga gab Trainer Hermann Rodehutskors wegen fehlender sportlicher Perspektiven auf und vorübergehend trainierte der Ex-Bundesligaspieler Theodor Bücker die Mannschaft.
Die A-Jugend erfüllte sich im Juni 1999 einen großen Traum mit dem Aufstieg in die Bezirksliga. Als einziges Team vertritt sie dort den Sportkreis Brilon.

Die erfolgreiche Jugendarbeit führte dazu, dass vier talentierte Jugendspieler zu der Saison 1999/2000 zum FC Paderborn wechselten. Auch das ist ein Beweis der qualifizierten Ausbildung durch die Jugendtrainer des VfB. Auf Eigeninitiative der Jugendabteilung entsteht seit dem Sommer 1999 ein neues Trainingsgelände (Rasenplatz) in Richtung des vorhandenen Bolzplatzes in der Gansau.

Kontakt
Bei Fragen zum Verein oder Sportangebot wenden Sie sich bitte direkt an den Verein!

VfB Marsberg 1921 e.V.

Postfach 11 18, 34418 Marsberg

Homepage:http://www.vfb-marsberg.de

Email: vorhanden, [kontaktieren]

Sportangebote des Vereins
Bei Fragen zu den Sportangeboten wenden Sie sich bitte direkt an den Verein!
Täglich
FußballDiemelstadion Marsberg
Mitgliederentwicklung des Vereins
Quelle sind die Mitgliedermeldungen beim LSB NW!
Jahr:Jugendliche:Erwachsene:Weiblich:Männlich:Gesamt:
19971472702415417
19981442422384386
19991312400371371
20001472330380380
20011502160366366
20021302380368368
20031692330402402
20041502180368368
20051382051342343
20061182041321322
20071881981385386
20081902001389390
20091902011390391
20101371700307307
20111551630318318
201217716631312343
201315815321290311
201414416240266306
201514316927285312
20161081691276277
20171261703293296
20181211744291295
Mitgliederentwicklung des Vereins
Mitgliederentwicklung VfB Marsberg 1921 e.V.199720002003200620092012201520182018501001502002503003504004505001997: 417 gesamte Mitglieder1998: 386 gesamte Mitglieder1999: 371 gesamte Mitglieder2000: 380 gesamte Mitglieder2001: 366 gesamte Mitglieder2002: 368 gesamte Mitglieder2003: 402 gesamte Mitglieder2004: 368 gesamte Mitglieder2005: 343 gesamte Mitglieder2006: 322 gesamte Mitglieder2007: 386 gesamte Mitglieder2008: 390 gesamte Mitglieder2009: 391 gesamte Mitglieder2010: 307 gesamte Mitglieder2011: 318 gesamte Mitglieder2012: 343 gesamte Mitglieder2013: 311 gesamte Mitglieder2014: 306 gesamte Mitglieder2015: 312 gesamte Mitglieder2016: 277 gesamte Mitglieder2017: 296 gesamte Mitglieder2018: 295 gesamte Mitglieder1997: 147 Jugendliche1998: 144 Jugendliche1999: 131 Jugendliche2000: 147 Jugendliche2001: 150 Jugendliche2002: 130 Jugendliche2003: 169 Jugendliche2004: 150 Jugendliche2005: 138 Jugendliche2006: 118 Jugendliche2007: 188 Jugendliche2008: 190 Jugendliche2009: 190 Jugendliche2010: 137 Jugendliche2011: 155 Jugendliche2012: 177 Jugendliche2013: 158 Jugendliche2014: 144 Jugendliche2015: 143 Jugendliche2016: 108 Jugendliche2017: 126 Jugendliche2018: 121 Jugendliche1997: 270 Erwachsene1998: 242 Erwachsene1999: 240 Erwachsene2000: 233 Erwachsene2001: 216 Erwachsene2002: 238 Erwachsene2003: 233 Erwachsene2004: 218 Erwachsene2005: 205 Erwachsene2006: 204 Erwachsene2007: 198 Erwachsene2008: 200 Erwachsene2009: 201 Erwachsene2010: 170 Erwachsene2011: 163 Erwachsene2012: 166 Erwachsene2013: 153 Erwachsene2014: 162 Erwachsene2015: 169 Erwachsene2016: 169 Erwachsene2017: 170 Erwachsene2018: 174 Erwachsene1997: 2 Weiblich1998: 2 Weiblich1999: 0 Weiblich2000: 0 Weiblich2001: 0 Weiblich2002: 0 Weiblich2003: 0 Weiblich2004: 0 Weiblich2005: 1 Weiblich2006: 1 Weiblich2007: 1 Weiblich2008: 1 Weiblich2009: 1 Weiblich2010: 0 Weiblich2011: 0 Weiblich2012: 31 Weiblich2013: 21 Weiblich2014: 40 Weiblich2015: 27 Weiblich2016: 1 Weiblich2017: 3 Weiblich2018: 4 Weiblich1997: 415 Männlich1998: 384 Männlich1999: 371 Männlich2000: 380 Männlich2001: 366 Männlich2002: 368 Männlich2003: 402 Männlich2004: 368 Männlich2005: 342 Männlich2006: 321 Männlich2007: 385 Männlich2008: 389 Männlich2009: 390 Männlich2010: 307 Männlich2011: 318 Männlich2012: 312 Männlich2013: 290 Männlich2014: 266 Männlich2015: 285 Männlich2016: 276 Männlich2017: 293 Männlich2018: 291 Männlichgesamte MitgliederJugendlicheErwachseneWeiblichMännlich

Quelle: Mitgliedermeldungen beim Landessportbund NRW

© 2000 - 2018 StadtSportverband Marsberg e.V.

Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt